07941/946431
Im Sichert 15, 74613 Öhringen

Dampflokomotive BR 55 2781

Zimmermann Dampflokomotive 55 2871
Technische Daten
Vorbild
Fertigmodell
Bausatz
Zubehör
Bilder

Lokomotive

Bauart

Dh2

Spurweite

5″ = 127 mm

Treib- und Kuppelraddurchmesser

135 mm

Länge über Puffer

1253 mm

Höhe über Schienenoberkante

466 mm

Gesamtbreite

311  mm

Achsstand

150 – 150 – 150 mm

Zylinderduchmesser

45 mm

Kolbenhub

64 mm

Vorbild

Als Weiterentwicklung der G 8 wurde 1913 die G 8¹ vorgestellt, ihr war in den folgenden Jahren ein Erfolg beschieden, wie keiner anderen Lokomotive zuvor. Allein das Land Preußen bezog von mehreren Firmen insgesamt 4948 Maschinen in den knapp 8 Jahren bis 1921. Ungefähr 153 Maschinen traten ihren Dienst im Ausland an. Mit einer Stückzahl von 3122 Exemplaren bildet die Gattung G 81 eine große Stütze im Fahrzeugbestand der Deutschen Reichsbahn. Noch nach 1945 waren in beiden­ Teilen Deutschlands weit über 1000 Maschinen im Einsatz.­ Auch die G 81 erfuhr im Laufe ihres Lebens die üblichen Umbauten zur Reichs- und Bundesbahnzeit. Die Lok wurde genormt, was in einer Unzahl von weniger auffälligen Kleinarbeiten zum Ausdruck kam. Anläßlich von RAW-Aufenthalten zeichnete man die Lok 1925 – 1927 um, so dass sich die Eisenbahnfreunde, die damals von den Dampfloks an Zahl noch übertroffen wurden, an die Reichsbahnnummern und an eine Lackierung gewöhnen mußten. Die G 81 war nun als Baureihe 55 in schwarzer Lackierung zu sehen. Im Jahre 1968 waren bei der DR noch knapp 150 Stück und bei der DB etwas mehr als 50 Stück vorhanden. Die BR 55 2781 die im BW Nürnberg Hbf stationiert war, wurde am 18. November 1966 ausgemustert.

Bei der Konstruktion unseres kohlengefeuerten Modells wurde besonders Wert gelegt auf Funktionstüchtigkeit, Leistung und Modelltreue. Seit ihrem Erscheinen im Jahre 1974 hat diese Lokomotive bei unzähligen Einsätzen im In- und Ausland durch ihre viel bewunderte Zugkraft und Zuverlässigkeit überzeugt. Auch im Modell bleibt diese Maschine ihrem Ruf, eine der besten und zugkräftigsten Lokomotiven zu sein, treu.

Beschreibung des Fertigmodells

Lokomotive

Rahmen
Gefertigt aus Flachstahl, mit Führungsschlitzen für die Pendelachsen, verschraubt mit Querstegen, Deckblechen, Querträger, hinterer und vorderer Pufferbohle.

Laufwerk
4 Pendelachsen auf Wälzlager im Ölbad laufend und abgedichtet. Achsen aus Vergütungsstahl, geschliffen. Die dritte Achse ist Antriebsachse und mit 2 angeflanschten Speisewasserpumpen ausgerüstet. Diese Pumpen werden von einem nadelgelagerten Exzenter, der vollständig gehärtet und geschliffen ist, berschleißfrei angetrieben. Zwei O-Ringe mit dazwischenliegender Lecknute sorgen in den Pumpenzylindern für eine einwandfreie Abdichtung, damit kein Wasser in die Achse oder umgekehrt kein Achsöl in das Speisewasser gelangen kann. Die zweite und die vierte Achse haben im Rahmen Seitenspiel. Die Treib- und Kuppelräder sind aus Grauguss, auf die Achsen aufgepresst, ausgewinkelt und gesichert. Alle Kuppelstangen sind mit je 2 Nadellagern ausgerüstet und laufen auf gehärteten und geschliffenen Treibzapfen.

Federung
Jede Achse ist einzeln durch angeschraubte Gummidruck­federn abgefedert.

Zylinder
Aus feinem Grauguss gefertigt, gehonte Bohrungen, Graugusskolben mit je 2 Satz Niro-Kolbenringen ausgerüstet. Kolben- und Schieberstangen aus Vergütungsstahl, geschliffen und maßhartverchromt. Schiebergehäuse aus Grauguss, Flachschieber aus Bronce, einstellbar. Die Abdichtung der Kolben- und Schieberstange sind wartungsfrei.

Kreuzkopf
Kreuzkopfgleitbahn aus Stahl, gehärtet und geschliffen, Gleitstücke aus Bronce, nachstellbar.

Steuerung
Bauart Heussinger, umsteuerbar für Vor- und Rückwärtsfahrt. Sämtliche Hebel und Stangen aus Stahl, teiweise in Sinterbroncebüchsen oder Nadellagern gelagert, Bolzen gehärtet.

Kessel
Langkessel aus nahtlosem Siederohr, 12 Siederohre und 
4 Rauchrohre, Stehkessel aus geprüftem Kesselblech. Sämtliche Teile vollständig elektrisch, teilweise Argon-Schutzgasgeschweißt. Einer der Sanddome ist als Wassereinfülltrichter ausgebildet. Großdimensioniertes Feuerloch. Feuerbüchse aus zunderfreiem Werkstoff. Ein 3-teiliger Gussrost ist im Stehkessel so eingebaut, dass jederzeit 1 Segment zum Entschlacken herausgezogen werden kann. Ein ununterbrochener Betrieb ist deshalb gegeben. Eingebauter Innenregler mit Niro-gehärteten Dichtungselementen. Der Kessel ist mit Glasfasermatte ganz isoliert. Die Kesselverkleidung wird durch 6 Kesselbänder umspannt. Die Kesselbaurichtlinien, die für den Bau dieses Kessels gelten, sind eingehalten, der Kessel wird mit dem 3-fachen Betriebsdruck geprüft und mit einem Kesselschild versehen. Bei der Lieferung wird dem Kunden ein Kesselzertifikat ausgehändigt.

Rauchkammer
Die Rauchkammer mit dem Schornstein ist mit dem Langkessel und dem Rauchkammersattel verschraubt. Der Schornstein ist als Diffusor ausgebildet. Der Hilfsbläser sitzt im Blasrohrkopf. Die Rauchkammertüre ist mit Scharnieren angeschlagen und durch ein Handrad mit Griffschraube zu öffnen.

Führerhaus
Das Führerhaus ist aus 1 – 1,5 mm starkem Stahlblech gefertigt, mit Winkelstahlschienen und Messingschrauben verschraubt. Am Frontblech, sowie an den beiden Seitenblechen sind Blenden angebracht. Griffstangen und Nummernschilder sind dem Original nachgebildet. Das Dach ist mit einem Entlüftungsaufsatz versehen. Ein abnehmbarer Schieber am hinter Teil des Daches gestattet beim Fahren mit der Lokomotive eine gute Bedienung der Armaturen.

Ölpumpe
Hinter der linken Zudampfverkleidung sitzt die, von der Schwinge angetriebene Zylinderölschmierpumpe. Die Fördermenge ist einstellbar.

Armaturen

a) Dampfarmaturen
2 Sicherheitsventile, 1 Druckmanometer bis 10 bar, 
1 Wasserstand abstellbar, 1 Bläserhahn, 1 Schlammventil, 1 Schnüffelventil, 1 Dampfpfeife, Fahrregler im Kessel eingebaut. Unter den beiden Dampfzylindern sind automatische Zylinderentwässerungsventile eingebaut. Diese Ventile werden im Führerhaus von einem 3-Wegehahn bedient.

b) Wasserarmaturen
2 Kesselspeiseventile, 2 Bypassventile (jede Achspumpe hat ein eigenes Bypassvenil) zum Regeln der Speisewassermenge. Unter dem Führerhaus befinden sich die Verbindungsschläuche für das Speisewasser vom und zum Tender.

c) Ölarmaturen
1 Ölrückschlagventil eingebaut am Zudampfverteiler, 
4-fach Achszentralschmierung.

Lackierung
Radkränz und Naben blank, Speichen grundiert und rot lackiert, Rahmen, Achsen, Umläufe und Pufferbohlen grundiert und rot lackiert, Rauchkammer, Kamin, Puffer und Zylinderdeckel brüniert. Deckbleche oben, Führerhaus außen, Kessel und Zylinderverkleidung grundiert und mattschwarz lackiert. Führerhaus innen grundiert und mattschwarz lackiert. Kuppel- und Treibstangen rot ausgelegt.
Die grüne Länderbahnlackierung mit der Original Beschilderug und Zierlinien kann auf Wunsch gegen Mehrpreis ausgeführt werden.

Zubehör (im Preis inbegriffen)
1 Kohleschaufel, 1 Schürhaken, 1 Steckschlüssel mit ­Stecker, 0,5 l Dampfzylinderöl.

Lokomotive (ohne Tender)
Best. Nr. L003

Lokomotive (ohne Tender in Superausführung)
Best. Nr. L003S

Tender

Rahmen
Der Rahmen ist in seinen Hauptteilen aus Flachstahl verschweißt. 2 kräftige Längsträger sind an der unteren Seite angeschraubt. Diese Längsträger tragen die Federimitationen, Ausgleichshebel und die Achslagerblenden.

Laufwerk
Das Laufwerk besteht aus 3 Achsen. Die beiden vorderen Achsen sind gefedert, die hintere Achse ist starr verschraubt. Alle Achsen sind auf beidseitig abgedichteten Kugellagern wartungsfrei gelagert. Auf die Achszapfen sind die Speichenräder aufgepreßt.

Bremse
Zwischen der ersten und der zweiten Achse ist eine kräftige Trommelbremse eingebaut. Die dritte und die zweite Achse sind durch eine Rollenkette miteinander mechanisch verbunden. Von der mittleren Achse wird die Trommelbremse angetrieben. Über einen Handhebel, der sich auf der vorderen linken Seite des Tenders befindet, kann dieser gebremst werden.

Aufbau
Der Tenderwagen besteht aus zwei Teilen, dem Wasserkasten und dem daraufliegenden Kohlenkasten. Der Wasserkasten ist aus 2 mm Messingblech gefertigt und mit dem Rahmen verschraubt. Seitlich ist dieser Wasserkasten mit zahlreichen Nietreihen originalgetreu versehen. Unter dem Wassereinfüllstutzen ist die Handspeisepumpe montiert. Zur Maschine führen 
2 Wasseranschlüsse, die Saug- und die Rückleitung. Die Saugleitung wird gleichzeitig als Druckleitung für die Handspeisepumpe benützt. Beide Leitungen sind mit selbstschließenden Schnellkupplungen ausgerüstet, damit beim Trennen des Tenders von der Lokomotive keine Schlauchleitung abgeschraubt werden müssen. Zum bequemen Sitzen haben wir auf dem Tender einen abnehmbaren gepolsterten Sitz und seitlich abnehmbare Fußrasten angebracht.

Lackierung
Rahmen, Rahmenseitenteile, Achsen, Achslager, Radspeichen und Radnaben, Pufferbohlen, Achslagerblenden, sowie die Unterseite der vorderen und hinteren Deckbleche grundiert und rot lackiert. Der Aufbau, die Oberleiste der vorderen und hinteren Deckbleche, Ausgleichshebel, Federimitationen und der Werkzeugkasten grundiert und mattschwarz lackiert.

Tender
Best. Nr. LT002

Tender (in Superausführung)
Best. Nr. LT002S

Bausatz

Als Alternative zur kompletten Lokomotive bieten wir Ihnen unseren Bausatz an, der in verschiedene Baugruppen aufgeteilt ist. Die Baugruppen können von ­Ihnen je nach finanzieller Lage einzeln bestellt werden. Es ist dadurch möglich, die Lokomotive in einem größeren Zeitraum zu bauen. Um die Lokomotive mit diesen Baugruppen zu erstellen, ist es erforderlich, eine Mindestausrüstung an Werkzeugen zu besitzen und zwar: Schraubstock, Anreißwerkzeug, Bügelsäge, verschiedene Feilen, Bohrmaschine, verschieden Spiralbohrer bis ca. Ø 10 mm, Gewindebohrer M 3 – M 5, 90° Senker für Senkschrauben, verschiedene Schraubenschlüssel, Lötkolben. Zu jeder Baugruppe erhalten Sie die entsprechenden Zeichnungen und die Bauanleitungen.

Baugruppe

Lokomotive

Nr. 1 Rahmen
Seitenteile rechts und links, verschiedene Querträger, Deckbleche, Pufferbohlen, Umläufe, Kleinteile und Zeichnungen.
Best. Nr. LB003/1

Nr. 2 Anhänge- und Tenderkupplung
2 Puffer, 1 Anhängekupplung, 1 Kuppeleisen, 2 Bundbolzen, Kleinteile und Zeichnungen.
Best. Nr. LB003/2

Nr. 3 Laufwerk
1 Antriebsachse kpl. mit 2 Speisewasserpumpen, Räder mit Treibzapfen aufgepreßt, ausgewinkelt und gesichert. 
2 Kuppelachsen (2. und 4. Achse komplett) Räder mit langen Kuppelzapfen aufgepreßt, ausgewinkelt und gesichert. 16 Gummifedern, 6 Spanndeckel, 1 Satz Kuppelstangen, 2 Treibstangen mit je 2 eingepreßten Nadellagern, 4 Bolzen mit Muttern für hintere und vordere Kuppelstangen, Kleinteile und Zeichnungen.
Best. Nr. LB003/3

Nr. 4 Zylinder und Kreuzkopf
Je 1 Zylinder links und rechts mit Kreuzkopf montiert und eingestellt. 2 Zylinderverkleidungen, Glasfasermatte, Kleinteile und Zeichnungen.
Best. Nr. LB003/4

Nr. 5 Zu- und Abdampfleitung
1 Zudampfverteiler komplett mit Schnüffelventil, 1 Abdampfleitung mit Balsrohrdüse und Abdichthülse.
Best. Nr. LB003/5

Nr. 6 Steuerung
Je 2 Schwingenlager, Schingen, Gegenkurbel, Schieberschubstangen, Bolzen für Gegenkurbeln, 1 Tube Dichtungsmittel, Kleinteile und Zeichnungen.
Best. Nr. LB003/6

Nr. 7 Umsteuerung
1 Umsteuerwelle mit 3 Hebeln komplett, 1 Führung, Kleinteile und Zeichnungen.
Best. Nr. LB003/7

Nr. 8 Ölpumpe
1 Ölpumpe, Material, Kleinteile und Zeichnungen für Antrieb.
Best. Nr. LB003/8

Nr. 9 Kessel
1 Dampfkessel komplett fertig geschweißt und geprüft mit Kesselschild und Prüfzertifikat, ohne Armaturen. Fahrregler und 3-teiliger Rost eingebaut. 1 Kesselisolation, 1 Kesselverkleidung, Feuertüre, Halter, Griffstangen, Kesselbänder, Pfeifenimitation, Deckel, Winkel, Verschlußschrauben, Domverkleidung, Kleinteile und Zeichnungen.
Best. Nr. LB003/9

Nr. 10 Rauchkammer
1 Rauchkammer mit vorderem und hinterem Ring, Schornstein, Schornsteinring, komplette Rauchkammer fertig brüniert. 1 Türe, 1 Sattelblech, Griffstangen, Halter, Scharniere, Handrad, Spindel, Griff und Pratze sowie Kleinteile und Zeichnungen.
Best. Nr. LB003/10

Nr. 12 Führerhaus
1 Frontblech, 2 Seitenbleche, 1 Querblech hinten, Griffstangen, Winkel, Befestigungswinkel, Dach, Schieber, Kleinteile und Zeichnungen.
Best. Nr. LB003/12

Nr. 13 Armaturen
2 Sicherheitsventile, 6 Schläuche, 2 Bypassventile, 1 Bläserhahn, 1 Ventil für Dampfpfeifen, 1 Manometer mit Anschluß, 1 Ablaßhahn, 1 Wasserstand, 1 Ölrückschlagventil, 2 Speiseventile, 1 Vierfachöler, 1 Dampfpfeife, verschiedene Rohrverschraubungen, Einschraubverschraubungen, T-Stücke, Dichtungen, Kupferrohr und Zeichungen.
Best. Nr. LB003/13

Nr. 15 Dampfdruckgesteuerte Zylinderentwässerung
4 Entwässerungsventile, 3-Wege-Hahn, 2 T-Verschraubungen, 1 Kreuzverschraubung, 2 gerade Verschraubungen,  1 Winkeleinschraubverschraubung und Zubehör.
Best. Nr. D066

Nr. 16 Schildersatz
BR 55 2781 für Lokomotive und Tender.
Best. Nr. LB003/16

Nr. 17 Super-Zurüstsatz
Für BR 55 2781 und G 81 bestehend aus: Loklampen und Halter, Brems- und Heizungsschläuche, Sanddomventile, Dampfdomarmaturen, Kleinteile und Zeichnungen.
Best. Nr. LB003/17

Nr. 18 Einbausatz für Dampfspeisepumpe
1 Dampfspeisepumpe, 1 Verdrängungsöler, 1 absperrbares Eckspeiseventil, Verschraubungen, Rohrleitungen, Kleinteile und Zeichnungen.
Best. Nr. LB003/18

Wir bitten Sie zu beachten, dass für die einzelnen Baugruppen eine Lieferzeit von ca. 4 Wochen erforderlich ist.
Bei Bestellung des kompletten Bausatzes ist eine Lieferzeit von ca. 3 – 4 Monaten nötig.
Folgende Baugruppen sollten zusammen bestellt werden:
Nr. 4 + 5,
Nr. 9 + 10.
Es ist außerdem zu empfehlen, dass die Reihenfolge der Baugruppen eingehalten wird, weil bei der Baubeschreibung diese Reihenfolge vorausgesetzt wird.

Tender

Nr. 1 Rahmen
Rahmenoberteil fertig geschweißt, Seitenteile, Imitationen, hintere und vordere Deckbleche, Abstandhülsen, Fußrasten, Puffer, Anhängekupplung, Kleinteile und 
Zeichnungen.
Best. Nr. LTB002/1

Nr. 2 Fahrwerk und Bremse
3 Achsen komplett mit doppelseitig abgedichteten Kugellagern in Lagergehäuse montiert, Speichenräder aufgepreßt. Auf der hinteren Achse 1 Kettenrad, auf der mittleren Achse 2 Kettenräder montiert. 1 Trommelbremse mit aufgeschweißtem Zahnrad sowie sämtliche dazugehörigen Ketten. Verschiedene Halter, Bleche, Kleinteile und Zeichnungen.
Best. Nr. LTB002/2

Nr. 3 Aufbau
Sämtliche Messingbleche für Wasserkasten, Kohlekasten und Werkzeugkasten. Kerbnägel, 1 Handspeisepumpe, 1 Rückschlagventil, 2 selbstschließende Schnellkupplungen, 1 Stutzen mit Deckel, verschiedene Verschraubungen, Kupferrohr, Kleinteile und Zeichnungen.
Best. Nr. LTB002/3

Zum Hochvergrößern, bitte auf das jeweilige Bild klicken.